Weimar. Den Streifen „Der Mann mit der Kamera“ unterlegt der Leipziger DJ Ddread mit Live-Musik.

Der Künstlergarten hinter dem Haus der Weimarer Republik lädt am Mittwoch, 15. Mai, um 21 Uhr zum Kinoabend ein. Gezeigt wird der „Der Mann mit der Kamera“ von 1929. Unterlegt wird der experimentelle Stummfilm mit Live-Musik vom Leipziger DJ Ddread.

„Der Mann mit der Kamera“ handelt vom Allatg in einer sowjetischen Großstadt. Gezeigt werden dokumentarischer Szenen aus dem öffentlichen Leben und privaten Raum der Einwohner, von der Arbeitswirklichkeit des Einzelnen bis zu den Vergnügungen der Nacht. Gedreht wurde in Kiew, Moskau und Odessa. Teil vieler Szenen ist dabei der filmende Reporter, der auch Wendepunkte des menschlichen Daseins – Hochzeit, Scheidung, Geburt und Tod – mit der Kamera einfängt.