Aus Freiwilligentag in Weimar wird eine Freiwilligenwoche

Weimar  Die Angebotspalette reicht von Garteneinsätzen über den Bau eines Fahrzeugparcours bis zu Müllsammel-Aktionen

Helfen macht Spaß, wie hier beim Blumenkastenbau 2018 im Awo-Pflegezentrum.

Helfen macht Spaß, wie hier beim Blumenkastenbau 2018 im Awo-Pflegezentrum.

Foto: Dirk Lorenz-Bauer

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gleich mehrere Lehren zog die Ehrenamtsagentur der Bürgerstiftung aus dem bisherigen Veranstaltungsformat: „Es ist schwierig, Anbieter und Projekte auf einen Samstag zu fokussieren“, erklärt Stefanie Lachmann. Darum wird aus dem bisher üblichen klassischen Freiwilligentag erstmals eine Freiwilligenwoche korrespondierend mit der bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagements.

Vom 13. bis 22. September können Freiwillige bei zehn Garteneinsätzen in sozialen, gemeinnützigen Einrichtungen und in 15 Projekten aktiv werden. Die Angebotspalette reicht vom Thema Umwelt, sozialen und Bildungseinrichtungen über Müllsammelaktionen bis zur Unterstützung des Sportabzeichenevents im Wimaria-Stadion. Auch kommunikative und gestalterische Themen stehen zur Wahl. Nistkastenbausätze sollen vorbereitet werden. Im Café International werden Gesprächspartner gesucht.

„Wir werden nicht kleiner, sondern breiter“, meint Stefanie Lachmann. Ein weiterer Vorteil der zeitlichen Erweiterung: Mehr Menschen können sich einbringen. Alle Details zu den Angeboten finden Interessierte nach Angaben von Stefanie Lachmann im Engagementkalender auf der Homepage der Ehrenamtsagentur. Diese gibt einen Überblick. Anmelden müssen Interessierte und freiwillige Helfer ihre Teilnahme jedoch bei den Organisatoren vor Ort und zwar bis spätestens drei Tage vor der jeweiligen Aktion.

Bereits angelaufen ist die Aktion „Weimar-West putzt sich heraus“. Vier bis sechs handwerklich geschickte Helferinnen und Helfer sind beispielsweise am Montag, 16. September, in der Awo-Kita „Am Goethepark“ gefragt: In ihrem Garten zwischen Seifengasse und Puschkinstraße soll ein Fahrzeugparcours angelegt werden samt Waschanlage, Tankstelle und Fahrzeugrampe – natürlich alles aus Holz. Auch das Team der Ehrenamtsagentur wird sich beteiligen und am 17. September mit Greifer, Sack und Handschuhen an der Ettersburger Straße zwischen B7 und Obelisk auf Abfall-Pirsch gehen. Die weitaus meisten Helfer sind am 17. und 18. September beim Sportabzeichenevent des Stadtsportbundes gefragt, wo rund 1000 bis 1300 Gäste erwartet werden. Ihren Schulgarten will die Grundschule Schöndorf umgestalten und hofft auf bis zu 20 Freiwillige (21. September).

Freiwillige, die gerne basteln, sind am Welt-Alzheimertag (21. September) in der Marie-Seebach-Stiftung gefragt, wo mit den Bewohnern Herbstdekorationen kreiert werden. Zur großen Abfallsammelaktion sind Freiwillige am Samstag, 21. September, beim World Cleanup Day auch in Weimar aufgerufen. Die Angebotspalette beschließt am 28. September ein Pflegeeinsatz im Park Landgut Holzdorf, Außenstandort der Bundesgartenschau 2021 in Erfurt.

Weitere Informationen: www.ehrenamt.buergerstiftung-weimar.de/freiwilligenwoche

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.