Guten Morgen

Gestreiftes Huftier

Susan Voigt
Susan Voigt

Susan Voigt

Foto: Alexander Volkmann

Um Geheimnisse zu wahren, müssen Formulierungen manchmal angepasst werden – vor allem in der Weihnachtszeit.

Weihnachtsgeschenke sind bei Kindern immer ein großes Thema. Für die Eltern ist die Erstellung des Wunschzettels nur der Anfang. Die Entscheidung, worüber sich das Kind wirklich freut und was dann auch noch pädagogisch sinnvoll sein könnte, ist der nächste Schritt.

Manchmal ist es dabei unvermeidlich, auch in Anwesenheit des Kindes über das Objekt der Begierde zu sprechen. Erklären Sie mal Ihrem Gegenüber verständlich, dass es tatsächlich ein Regenbogen-Glitzer-Einhorn mit Flügeln in der großen Welt der Spielzeughersteller gibt – und das, ohne dass das Kind etwas von seinem Weihnachtsgeschenk mitbekommt.

Es dauerte einen Moment, bis mein Mann verstand, was ein bunt gestreiftes, gehörntes Huftier auf vier Beinen mit schmückendem Beiwerk aus Federn und Bling-Bling ist. Auch ein Fahrgestell mit zwei Rädern, Trittbrett und Fußbremse sorgte für einige Sekunden für Irritation.

Zumindest konnten wir die Geheimnisse so bisher wahren. Und ja, ich weiß, dass ein Regenbogen-Glitzereinhorn pädagogisch nicht wirklich sinnvoll ist. Der Roller schon.