Weimar/Apolda. Die drei Fußball-Teams aus der Region haben in der Landesklasse Auswärtsaufgaben zu lösen. Bad Berka erst Sonntag beim Duell der Aufsteiger gefragt.

Alle drei Fußball-Landesklasse-Teams aus der Region konnten am vergangenen Pokal-Wochenende durchschnaufen. Mit neuer Energie geht es für sie am Wochenende auf fremdem Platz wieder um Punkte.

Der SC 03 Weimar, zuletzt mit einem Remis in Rositz und einer 0:2-Niederlage gegen Spitzenreiter Jena-Zwätzen muss Samstag, 16. September, um 15 Uhr in Pößneck antreten. In der vergangenen Saison zwei maue Partien, die erst 1:1 und auf dem Lindenberg 0:0 endeten. Vor allem bei der Chancenverwertung soll es wieder besser funktionieren, hier hatte man speziell beim letzten Auswärtsspiel in Rositz zahlreiche Möglichkeiten für mehr Tore liegen gelassen.

Minimalistisch ist bisher derweil der VfB Apolda unterwegs, der in Stadtroda auf dem Rasenplatz spielen wird. Aus fünf Toren machten die Glockenstädter bisher drei Siege. Auch bei den Grün-Weißen soll mit einer defensiven Taktik wieder etwas Zählbares herausspringen. In der Vorsaison gelang dies beim 2:2 in der Hinrunde. Das Heimspiel hatte man sogar 4:0 gewonnen.

Der FC Einheit Bad Berka muss am Sonntag um 15 Uhr bei Mitaufsteiger Rositz antreten. Bei den Gästen erwartet man vor allem ein lautstarkes Publikum, will aber natürlich dennoch punkten.