Der 1. FFV Erfurt kassiert in der Regionalliga in der Schlussminute das 2:3, die Black Dragons stehen gegen Deggendorf zweimal auf verlorenem Posten.

FFV verliert auf letzten Drücker

Eine bittere Niederlage mussten die Regionalliga-Fußballerinnen des 1. FFV Erfurt am Sonntag bei Turbine Potsdam II hinnehmen. Nachdem sie in der ersten Hälfte 0:2 in Rückstand geraten waren, glichen sie durch Anna Mittelsdorf (57.) und Milena Reinhardt (65.) aus. Doch nach einer Roten Karte kassierten sie in der Schlussminute das 2:3 und rutschen auf Platz sieben ab.

Drachen unterliegen doppelt

Gegen den Süd-Oberligisten Deggendorfer SC mussten die TecArt Black Dragons Erfurt zum Ende der Saisonvorbereitung auf die Eishockey-Oberliga Nord zwei Niederlagen hinnehmen. Am Freitag gab es daheim ein deftiges 1:6 (Torschütze: Herrschaft), am Sonntag auswärts ein 2:3 (Reed, Bosas).