Ilmenau. Hurricane-V2 erneut wie der Wind: Nach 16 Toren gegen Halle, nun 13 gegen Ilmenau

Wahnsinn! Mit einem 5:13 beendeten die Kickelhahn Rangers ihren ersten Heimauftritt in der Eishockey-Thüringenliga gegen die übermächtigen Hurricane-V2 Erfurt von Jan Hänlein. Nach dem ersten Drittel führten die Erfurter schon 4:1, nach dem zweiten 11:3 und im Schlussgang nahmen sie sich dann auch etwas zurück, um die mit den beiden Frauen Cindy Roßdeutscher, die hier Hurricane Daniel Liebing aufbockt, und Sandra Schmitt ausgestatteten Gastgeber nicht vollends zu deprimieren, Schon in ihrem ersten Spiel gegen Halle 1c, gegen die Ilmenau 2:7 verlor, waren die Hurricanes stürmisch, gewannen 16:8. So gesehen können die Kickelhahn Rangers nach Gegentoren sogar zufrieden sein.