Bruck. Trainingslager in Österreich wurde bestens genutzt, um für den Jahreshöhepunkt fit zu sein.

Anfang Januar bereiteten sich die Wintersportler des Bodelschwingh-Hof Mechterstädt in Österreich auf den Jahreshöhepunkt schlechthin, die nationalen Winterspiele in Oberhof, vor. Diese finden Ende Januar bis Anfang Februar statt. 17 Sportler, davon 12 Langläufer, vier Ski-Alpinisten und ein Snowboarder, sowie sechs Trainer und Betreuer beteiligten sich am Vorbereitungslehrgang. In Österreich fand man ideale Schneebedingungen bei purem Sonnenschein vor. Die Langläufer spulten jeden Tag 15 bis 20 km auf verschiedensten Loipen ab. So ging es zum Beispiel ins Gasteinertal auf ein Hochplateau, welches auf 1600 m Meereshöhe liegt. Die Alpinisten nutzen die guten und anspruchsvollen Skihänge rund um Zell am See. red