Nordhausen. Beim Blockwettkampf als Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften gewinnt die junge Leichtathletin von der HSG Nordhausen die Altersklasse im Block Sprung.

Ein hervorragender Gastgeber war Nordhausen auf dem Hohe-Kreuz-Sportplatz und empfing 190 Leichtathletinnen und Leichtathleten aus 29 Thüringer Vereinen in den Altersklassen U14 bis U16. In der W13 erreichte Linnea Kammer von der heimischen HSG Nordhausen einen neuen Landesrekord mit starken 2500 Punkten im Block Lauf. Auch die zweitplatzierte Klara Stockhaus (SV Empor Bad Langensalza) blieb mit 2480 Punkten über dem bisherigen Rekord.

Linnea Kammer (Mitte) durfte ganz oben auf dem Treppchen stehen. 
Linnea Kammer (Mitte) durfte ganz oben auf dem Treppchen stehen.  © Marco Bachmann

Seit diesem Jahr besteht um die Blockwettkämpfe ein Novum, denn es werden keine Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf mehr ausgetragen. Stattdessen braucht man, um an der nationalen U16-Meisterschaft teilzunehmen, eine gewisse Punktzahl im jeweiligen Block als Zusatznorm neben der Qualifikationsnorm der einzelnen Disziplinen. Diese wurden auch zahlreich erfüllt. Alle Infos und Ergebnisse unter: www.tlv-sport.de/detailseite-news/news/nordhausen-landesmeisterschaften-blockwettkampf-11052024/

Beste Bedingungen fanden die Sportlerinnen und Sportler vor.
Beste Bedingungen fanden die Sportlerinnen und Sportler vor. © Christoph Keil
Überall auf dem Sportplatz war was los.
Überall auf dem Sportplatz war was los. © Christoph Keil