Eisenach. Mehr Spielpraxis soll der vierte Eisenacher Torwart künftig bekommen. Deshalb erhielt der junge Bastian Freitag ein Zweitspielrecht in der 3. Liga.

Bastian Freitag gilt als großes Torwart-Talent des ThSV Eisenach. Weil der 19 Jahre alte gebürtige Wartburgstädter in der stärksten Liga der Welt noch keine Einsatzchance hat, leiht der Verein Freitag an den Stralsunder HV per Zweitspielrecht aus und lässt ihn künftig in der 3. Liga spielen. Zuletzt kam Freitag beim ThSV II in der Thüringenliga zum Einsatz. Die Zweite verpasste aber den Aufstieg.

Maik Nowak, der Sportliche Leiter des ThSV, erklärte den Wechsel: „Bastian hat sich in den letzten zwei Jahren bei uns gut entwickelt. Er braucht mehr Spielpraxis. Diese soll er beim Stralsunder HV sammeln und nachweisen, ob er in der Perspektive höheren Ansprüchen genügt.“

„Ich bin während der acht Jahre beim ThSV Eisenach menschlich und sportlich gereift, habe mich in den letzten zwei Jahren bei meinen ersten Schritten im Profi-Handball im Kreis unserer ersten Mannschaft weiter entwickelt“, sagte Freitag, der bis zum 11. Lebensjahr beim FC Eisenach als Fußballer kickte. „Ich will jetzt in Stralsund die 3. Liga rocken, mich verbessern, um dann in Eisenach spielen zu dürfen“, freut sich Freitag auf die Reise in den Norden.