Erfurt. Das koloniale Erbe spiegelt sich im Fußball durch sich haltende Denkmuster. Dabei ist er nicht zweifarbig, sondern bunt. Ein Abend in Erfurt regt zum Hinsehen an und dazu, offener darüber zu reden.