Eisenach. Bis tief in die Freitagnacht feierten Eisenachs Handball-Helden mit ihren Fans und ein paar prominenten Gästen.

Knapp eine Woche nach dem letzten Punktspiel feierte der ThSV Eisenach mit nahezu 1500 Fans eine rauschende Klassenerhaltsparty in seiner Heimstätte Werner-Aßmann-Halle.

Im Mittelpunkt stand natürlich das Team, das als Aufsteiger den Klassenerhalt in der 1. Handball-Bundesliga schaffte. Eine amüsante Talkrunde auf der Partybühne lieferten die Ex-Nationalspieler Henning Fritz und Christian Zeitz, gemeinsam mit ThSV-Präsident Shpetim Alaj, ThSV-Geschäftsführer René Witte und ThSV-Cheftrainer Misha Kaufmann. Witte nutzte den Abend, um den vielen ehrenamtlichen Helfern zu danken, ohne die Bundesliga-Heimspiele in Eisenach nicht möglich wären. Manche der Helfer sind schon seit über 30 Jahren dabei, der ThSV ist ihnen eine Herzensangelegenheit geworden.

Auch interessant

Ein großes Feuerwerk vor der Werner-Aßmann-Halle leitete den Teil mit Tanz und Feiern bis in die Morgenstunden ein. Und die Spieler durften sich danach in den wohlverdienten Urlaub verabschieden.

Trainingsstart am 19. Juli – Höhepunkt der Vorbereitung Wartburgcup

Am 19. Juli ruft Trainer Misha Kaufmann seine Schützlinge dann zum Trainingsstart auf die neue Saison wieder zusammen. Höhepunkt der Vorbereitung ist der Wartburg-Cup vom 16. bis 18. August mit Magdeburg, Gummersbach, Skanderborg aus Dänemark und Eisenach. Eintrittskarten sind online unter www.thsv-eisenach.de und in der Geschäftsstelle der ThSV-Marketing GmbH erhältlich.