Liverpool. Mit emotionalen Worten verabschiedet sich Jürgen Klopp in Anfield von den Liverpool-Fans und äußert sich überzeugt, dass der Club auch in Zukunft sehr erfolgreich sein wird.

Trainer Jürgen Klopp hat dem FC Liverpool nach seinem Abschied eine rosige Zukunft vorausgesagt. „Der Club ist in einer besseren Phase, als er es lange war“, sagte er den Fans bei seiner emotionalen Verabschiedung im Stadion Anfield. Nach fast neun Jahren verlässt der 56-Jährige den Club. Die Reds, die zwischenzeitlich um die Meisterschaft mitgespielt hatten, beendeten die Premier-League-Saison als Tabellendritter.

„Es fühlt sich nicht wie ein Ende an“, betonte er nach dem sportlich bedeutungslosen 2:0-Sieg gegen die Wolverhampton Wanderers. „Es fühlt sich wie ein Beginn an. Heute habe ich eine Fußballmannschaft spielen sehen, die voller Talent, Jugend, Kreativität, Lust und Gier ist. Das ist ein Teil der Entwicklung, das ist das, was man braucht.“

Zuvor hatte Klopp seinen designierten Nachfolger, den Niederländer Arne Slot, bereits in höchsten Tönen gelobt. In Zukunft werde er die Spiele als Liverpool-Fan verfolgen. „Ab heute bin ich einer von euch und ich werde weiter daran glauben“, sagte der beliebte Coach. „Ich werde zu 100 Prozent daran glauben. Alles wird wunderbar sein, denn die Basis ist zu 100 Prozent vorhanden.“

Als die Fans seinen Namen sangen, scherzte Klopp: „Es wäre lustig, wenn ihr das Lied auch nächste Saison singt.“ Mit Blick auf Slot riet Klopp dem Publikum, den neuen Trainer so willkommen zu heißen, wie er einst in Anfield willkommen geheißen wurde. „Gebt vom ersten Tag an alles“, forderte er. „Ich liebe euch. Ihr seid das beste Team der Welt. Danke!“