Bundesliga

Paderborns Trainer schaut selbstbewusst aufs Bayern-Spiel

Paderborns Trainer Steffen Baumgart hofft auf ein gutes Spiel gegen den FC Bayern.

Paderborns Trainer Steffen Baumgart hofft auf ein gutes Spiel gegen den FC Bayern.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Köln.Trotz der 1:5-Niederlage gegen den FC Schalke 04 zeigt sich Paderborns Trainer Steffen Baumgart vor den nächsten Aufgaben in der Fußball-Bundesliga voller Selbstvertrauen.

"Wir sollten die Leistung, die wir bieten können, abrufen und dann werden wir den ein oder anderen noch ärgern können", sagte der 47-Jährige im Sender Nitro und schaute dabei schon auf das nächste Heimspiel am 28. September: "Das Spiel gegen die Bayern - da wissen wir, wie es ausgeht. Gucken wir mal, ob es auch wirklich so wird." Zuvor treten die Ostwestfalen, die auf dem vorletzten Platz stehen, am kommenden Samstag bei Schlusslicht Hertha BSC an.

Baumgart sagte: "Mit dem Aufstieg haben wir uns die Chance erarbeitet, gegen Mannschaften zu spielen, die wir letztes Jahr hätten anfragen müssen, ob sie zum Testspiel kommen und die meisten hätten nein gesagt." Zum Spiel gegen Schalke sagte er: "Ich möchte niemandem zu nahe treten, aber ich glaube Schalke hat das beste Spiel seit zwei Jahren gezeigt. Schalke hat uns in allen Belangen vorgeführt."

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren