Jena. Warum sich der FC Carl Zeiss Jena für eine Ausleihe von Oleksii Ohurtsov entschieden hat und welche Pläne er ab Sommer mit dem Spieler hat.

Der FC Carl Zeiss Jena hofft, dass Oleksii Ohurtsov (20) mit neuem Selbstbewusstsein im Sommer nach Jena zurückkehrt. Am Montag bestätigte der Regionalligist die Ausleihe des Spielers zum VfL Halle 96.

Dem Transfer vorausgegangen war eine Analyse des Sportdirektors Stefan Böger. „Ich habe mich intensiv mit Vereinen und deren Kaderzusammensetzung beschäftigt“, berichtet er und kam zum Ergebnis, dass die Chancen auf eine Weiterentwicklung in der Oberliga am besten sind.

„Er braucht mehr Spielpraxis, um sich weiterzuentwickeln“

Ziel sei nämlich, dass Ohurtsov eine realistische Chance habe, zu viel Einsatzzeit zu kommen, wenn er sich im Training entsprechend empfiehlt. „Er braucht viel mehr Spielpraxis, um sich weiterzuentwickeln. Bei uns standen die Chancen aufgrund der Konkurrenz im Mittelfeld schlecht, sofern alle Spieler verletzungsfrei bleiben.“ Auf der Position von Ohurtsov dürften bei den Jenaern Lukas Lämmel und Justin Petermann gesetzt sein.

Böger hatte Ohurtsov im Training beobachtet, aber auch beim Hallenturnier in Halle. „Dort habe ich gesehen, wie er befreit aufgespielt und Tore erzielt hat“, sagt Böger und sieht gute Chancen, dass Ohurtsov gestärkt zurückkehrt. „Wenn er bis Sommer zehn bis zwölf Spiele absolviert hat, wird er nicht nur spielerisch gefestigt, sondern vor allem mit einem anderen Selbstbewusstsein zurückkommen, um die Sommervorbereitung bei uns aufzunehmen und dem Trainer mehr anzubieten, als er es jetzt konnte.“

Leihgeschäft aufgrund Vertragskonstellation möglich

Das Leihgeschäft ist möglich, weil der Vertrag des Ukrainers in Jena noch bis zum Ende der Saison 2024/25 läuft. Er war nach seiner Flucht aus dem Kriegsgebiet im Sommer 2022 beim FC Carl Zeiss angekommen und hat seitdem 15 Einsätze in der Regionalliga beziehungsweise im Thüringen-Pokal absolviert. In dieser Regionalliga-Serie stand er aber nur viermal im Kader, unter anderem weil andere Youngster zwingend nominiert werden mussten, um die U23-Regel zu erfüllen. Ohurtsov, der in Sachen Alter zwar die Voraussetzungen erfüllt, fehlt der deutsche Pass, um als einer der vier vorgeschriebenen U23-Spieler zu gelten

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Carl Zeiss Jena: