Jena. Hat die Vertragsverlängerung von Justin Petermann auch Signalwirkung auf andere Kicker des Fußball-Regionalligisten?

Der FC Carl Zeiss Jena treibt seine Kaderplanung weiter voran und konnte am Dienstag die Vertragsverlängerung eines Schlüsselspielers vermelden: Justin Petermann wird auch in der kommenden Saison das Trikot des Fußball-Regionalligisten tragen. FCC-Coach Henning Bürger sprach von einer „sehr guten und wichtigen Nachricht“ ob des Verbleibs des Mittelfeldspielers.

In der Tat kommt dem „Taktgeber unserer Mannschaft“ (Sportdirektor Stefan Böger) eine prominente Rolle im Spielaufbau der Jenaer zu. Die schwache Hinrunde des FCC, der die Saison auf Platz sieben abschloss, lag vor allem auch daran, dass sich Petermann im ersten Ligaspiel gegen Chemnitz verletzt hatte und erst zur Rückrunde wieder fit wurde. In der übernahm der kleine Ballkünstler dann wieder das Kommando im Spielaufbau, was dem FC Carl Zeiss sichtlich guttat.

Petermann will auch in der kommenden Saison Verantwortung übernehmen

Justin Petermann erklärt seinen neuen Vertrag, über dessen Laufzeit der Verein keine Angaben machte, wie folgt: „Ich fühle mich in Jena, der Stadt und dem Verein, sehr, sehr wohl und freue mich, dass es nach nunmehr zwei Jahren beim FCC hier auch für mich weitergehen wird.“ Er zähle sich mittlerweile zu den erfahreneren Spielern im Team und wolle auch in der kommenden Saison Verantwortung übernehmen.

Wegen einer muskulären Verletzung wurde Petermann im abschließenden Heimspiel am Sonntag gegen den FC Eilenburg (2:0) geschont. Im Landespokalfinale am Samstag beim ZFC Meuselwitz (Anpfiff 11.45 Uhr) dürfte er seinem FCC aber wieder zur Verfügung stehen.

Hat Verlängerung Signalwirkung für Halili, Butzen und Strietzel?

Petermanns Vertragsverlängerung könnte auch Signalwirkung auf andere Jenaer Kicker haben, die aktuell noch zögern, ein neues Arbeitspapier zu unterschreiben. Die Saalestädter wollen noch mit Innenverteidiger Burim Halili und Rechtsverteidiger Nils Butzen verlängern, die bereits Angebote vom Club erhalten haben. Auch die Zukunft von Kapitän Bastian Strietzel ist noch ungewiss. Trainer Bürger meinte, er hoffe, dass Strietzel bleibt. Der Spielführer bestätigte Gespräche, die aber noch Zeit brauchen würden.

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Carl Zeiss Jena: