Regionalliga Nordost: Meister steigt 2021 direkt auf

Frankfurt/Main.  Ab der nächsten Saison gilt für die Regionalliga Nordost eine neue Regelung und der Meister steigt direkt in die 3. Liga auf.

Der Meister der Regionalliga Nordost kan sich in der nächsten Saison über den direkten Aufstieg in die 3. Liga freuen.  (Symbolbild)

Der Meister der Regionalliga Nordost kan sich in der nächsten Saison über den direkten Aufstieg in die 3. Liga freuen. (Symbolbild)

Foto: Alexander Hebenstreit

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Meister der Regionalliga Nordost erhält in der Saison 2020/2021 das direkte Ticket zum Aufstieg in die dritte Liga. Das teilte der Deutschen Fußball-Bund (DFB) am Freitag mit. Nach der vom DFB-Bundestag beschlossenen neuen Aufstiegsregelung steigen die Meister der Regionalliga Südwest und West immer direkt auf, die Sieger der Regionalligen Nord, Nordost und Bayern stellen zwei weitere Aufsteiger.

Von den drei Meistern ist in einem jährlich rotierenden System ein direktes Aufstiegsticket vorgesehen, der vierte und letzte Aufsteiger wird in Hin- und Rückspiel ermittelt. Nach dem Nordost-Meister steigt 2022 ein Club aus der Regionalliga Bayern auf, ein Jahr später benötigt der Staffelsieger aus dem Norden kein Entscheidungsspiel.

In der laufenden Saison bestreiten nach alter Aufstiegsregelung die Vertreter der Staffeln West und Nordost zwei Aufstiegsspiele, deren Termine das DFB-Präsidium am Freitag festgesetzt hat. So sind der 20. und 24. Mai vorgesehen. Sollte mindestens eine der beiden beteiligten Mannschaften für den Pokal-Finaltag der Amateure am 23. Mai qualifiziert sein, kann laut dem DFB mit dem Rückspiel auf den 27. Mai ausgewichen werden.

Derzeit führt Lok Leipzig mit 47 Punkten nach 22 Spieltagen die Tabelle der Regionalliga Nordost vor den mit 44 Zählern punktgleichen VSG Altglienicke und Energie Cottbus an. Im Westen ist Rödinghausen vorn, die jedoch auf einen Aufstieg verzichten. Zweiter und damit Nachrücker wäre derzeit der SC Verl.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren