Handball

Sieg im Topspiel: Löwen stoppen Siegesserie des THW Kiel

Mannheim  Die Rhein-Neckar Löwen haben ihre Titelchance gewahrt. Sie schlugen in einem Drama den THW Kiel mit 26:25 - dank furioser Aufholjagd.

Rhein-Neckars Uwe Gensheimer (r) jubelt neben Kiels Niclas Ekberg über ein Tor.

Rhein-Neckars Uwe Gensheimer (r) jubelt neben Kiels Niclas Ekberg über ein Tor.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Rhein-Neckar Löwen haben dank einer fulminanten Aufholjagd ihrer Meisterschaftschance gewahrt und die Siegesserie des THW Kiel beendet.

Im Topspiel der Handball-Bundesliga drehten die Mannheimer einen zwischenzeitlichen Sieben-Tore-Rückstand gegen den Rekordmeister noch in einen 26:25 (10:13)-Erfolg um. Die Kieler bleiben trotz der ersten Niederlage nach zuvor sechs Siegen nacheinander Tabellenzweiter, die Löwen verbesserten sich vorerst auf den fünften Rang.

Acht Tore von Uwe Gensheimer

Nationalmannschafts-Kapitän Uwe Gensheimer war mit acht Treffern bester Werfer der Gastgeber, die nach 20 Minuten bereits mit 6:13 hinten gelegen hatten. Gegen Ende des ersten Durchgangs wachte die Mannschaft von Trainer Kristjan Andresson dann aber auch dank einer starken Leistung von Torhüter Mikael Appelgren auf - und der THW ließ sich offenbar auch von der hitzigen Atmosphäre in der mit 13 200 Zuschauern ausverkauften SAP Arena beeindrucken. Erfolgreichster THW-Werfer war Domagoj Duvnjak mit sieben Toren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren