Ilmenau: Absolute Abfahrt erst im September

René Röder
| Lesedauer: 3 Minuten
Einen iXS Downhill Cup  in Ilmenau soll es 2021 unbedingt wieder geben. Die 24. Auflage der Absoluten Abfahrt sollte in m Juli stattfinden. Nun wird ein Termin Anfang September geplant.

Einen iXS Downhill Cup in Ilmenau soll es 2021 unbedingt wieder geben. Die 24. Auflage der Absoluten Abfahrt sollte in m Juli stattfinden. Nun wird ein Termin Anfang September geplant.

Foto: Andreas Heckel / TA

Ilmenau.  24. Downhill-Rennen am Lindenberg kann durch Terminüberschneidungen nicht vom 9. bis 11. Juli stattfinden

Nachdem die Organisatoren des Ilmenauer Radsport-Club im Vorjahr trotz aller Versuche bis zuletzt, die schon legendäre „Absolute Abfahrt“ am ausgedienten Schanzenauslauf am Lindenberg wegen Corona absagen mussten, keimt nun Hoffnung auf, dass es für 2021 doch irgendwie mit einer Wiederaufnahme mit dem dann nachgeholten 24. Mountain-Bike-Rennen gelingen kann.

Voriges Jahr sollte das Rennen erstmals vom Juli vorverlegt zum Auftaktrennen des iXS Downhill Cup werden und vom 8. bis 10. Mai stattfinden. Bis Juli wurde immer wieder verschoben und gehofft. Auch als letztes nicht abgesagtes Rennen musste im September die Notbremse gezogen werden. „Trotz organisatorischer Änderungen, Hygiene-Maßnahmen, der Aussetzung des Rahmenprogramms konnte die Veranstaltung nicht gelingen und drohte zunehmend auch zum wirtschaftlichen Risiko für uns als noch immer kleinen Verein zu werden“, so Organisator Karsten Neumann da zur unvermeidlichen Absage.

Termine werden knapp

Nun ist die Hoffnung groß, im Sommer die „Absolute Abfahrt“ ausrichten zu können. Doch auch das ist schon jetzt ein Drahtseilakt, weil die Termine knapp werden, wenn nicht wirklich am 18. Juni im bulgarischen Pamporovo der iXS Downhill Cup 2021 gestartet werden kann. Bis zum 1./3. Oktober und dem geplanten Abschluss in Bellwand in den Schweizer Alpen sollen Ilmenau und die Downhill-Rennen in Semmering in Österreich (16. bis 18. Juli), Winterberg (17. bis 19. September) und Willingen (24. bis 26. September) folgen.

Erstes Problem war die als zweites Rennen geplante Absolute Abfahrt, die in Ilmenau vom 9. bis 11. Juli stattfinden sollte. Der zunächst geplante Termin kollidiert mit einer anderen Veranstaltung am Lindenberg. Auch vom 27 bis 29. August ist das Rennen wegen der Deutschland-Tour der Straßenradprofis nicht möglich, nun haben die Ilmenauer das Wochenende 3. bis 5. September bei Ausrichter Racement beantragt, wie Karsten Neumann, der 2. Vorsitzende des Ilmenauer Radsport Club mitteilte. Die Bestätigung steht noch aus.

„Seit Herbst letzten Jahres versuchen wir einen Rennkalender aufzustellen, der trotz der widrigen und wechselnden Umstände am Ende durchführbar sein kann. Bereits im Oktober haben wir eine Prognose gewagt, wie die kommende Saison aussehen könnte und waren damals recht optimistisch, dass Rennfahren wieder möglich sein wird“, so André Baumbach von der die iXS-Cups ausrichtenden Ilmenauer Racement GmbH.

Parallel sollen im Downhill auch die hochkarätigen Serien iXS European Downhill Cup und der Specialized RockShox Rookies Cup, da mit dem Auftaktrennen vom 5. bis 6. Juni in Steinach, im Frühsommer starten.

„Wir sind froh, dass wir unter diesen schwierigen Bedingungen so viele Veranstaltungspartner haben“, so Baumbach. Einige traditionelle Orte in Europa haben auch 2021 bereits ausgesetzt. Der Rennkalender kann durch die weitere unsichere Corona-Situation so auch nur eine Momentaufnahme sein. Es ist ein Ausblick, der hoffentlich auch durchführbar sein wird.

Zeitplan

iXS Downhill Cup 2001. Die momentan
geplanten sechs Rennen und ihre Termine:

18.-20. Juni: Pamporovo MTB Zone

Pamporovo (Bulgarien)

6.-18. Juli: Semmering Bikepark-Zau(:ber:)g
Semmering (Österreich)
3.-5. September: Absolute Abfahrt
Ilmenau (Deutschland)

17.-19. September: Dirt iXS Masters
Winterberg (Deutschland)

24.-26. September: bikeFestival

Willingen (Deutschland)

1.-3. Oktober: Bikepark Dowhill

Bellwald (Schweiz)