Deutschland-Tour: 500.000 Fans an der Strecke

Erfurt  Eine halbe Million Fans verfolgt das Spektakel Deutschland-Tour an der Strecke. Fünf Millionen Menschen sehen im TV zu.

Fans erwarten die Etappenankunft in Erfurt.

Fans erwarten die Etappenankunft in Erfurt.

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Deutschland-Tour der Radprofis hat auch bei der zweiten Auflage nach ihrer Wiederbelebung eine gute Resonanz gefunden. „An den vier Tagen haben in Deutschland mehr als fünf Millionen Menschen die Übertragungen bei ARD und ZDF gesehen“, sagte Claude Rach, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung des Radsports und Chef der Veranstaltung. Mit dem Zuspruch an der 727 Kilometer langen Strecke war er ebenso zufrieden. „Wir haben mehr als eine halbe Million Zuschauer gezählt. Das ist großartig“, sagte Rach.

Gerade auch das Rahmenprogramm mit den Rennen der Kinder habe gezeigt, dass das Konzept aufgehe, die Deutschland-Tour zu einem Erlebnis für die ganze Familie zu machen. „Allein in Erfurt waren bei der Bike-Parade 200 Kinder am Start. Das ist eine sensationelle Zahl“, sagte der Rundfahrt-Chef.

Man wolle auch künftig mit der Deutschland-Tour vor allem dem Radsport zugewandte Regionen ansprechen. Das sei mit Thüringen in diesem Jahr gelungen, erklärte Rach.

Welche Etappenstädte 2020 angefahren werden, soll sich bis zum Jahresende entscheiden. Vorerst wird es bei vier Etappen bleiben. Ziel sei es nicht, der dreiwöchigen Tour de France irgendwann Konkurrenz zu machen, sagte Rach.

Deutschland-Tour in Thüringen: Sieben Stunden bis zum Sprint

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren