Weimar. Im Kreispokal-Endspiel siegten die B-Junioren mit 2:0

Die B-2-Junioren des FC Saalfeld sind Kreispokal-Sieger 2024. Im Weimarer Wimaria-Stadion gewannen sie vor 300 Zuschauern gegen Blau-Weiß Stadtilm umkämpft mit 2:0. Das Team von Trainer Tom Gessner ging nach 24 Minuten durch Leon Bayer in Führung. In einer sehr umkämpften Partie sicherte Max Wolter (rechts oben, neben Schiedsrichter Hannes Armoneit) nach blutiger Nase vor der Pause dann nach einer Stunde den Sieg. Links versucht der Stadtilmer Sten Trabhardt (links) die Saalfelder Luis Engelmann und Karl Majewski (rechts) zu bremsen. Rechts unten kläre die Stadtilmer Florian Hübner (Mitte) und Finn Walther vor Wolter.

Mit blutiger Nase zum Erfolg: Der Saalfelder Max Wolter (rechts) neben Schiedsrichter Hannes Armoneit, bekam sie vor der Pause verpasst. Nach einer Stunde erzielte er den entscheidenden Treffer zu 2:0.
Mit blutiger Nase zum Erfolg: Der Saalfelder Max Wolter (rechts) neben Schiedsrichter Hannes Armoneit, bekam sie vor der Pause verpasst. Nach einer Stunde erzielte er den entscheidenden Treffer zu 2:0. © René Röder
Geklärt: Die Stadtilmer Florian Hübner (Mitte) und Finn Walther klären vor dem Saalfelder Torschützen Max Wolter. Die Blau-Weiß-Junioren unterlagen im Finale 0:2.
Geklärt: Die Stadtilmer Florian Hübner (Mitte) und Finn Walther klären vor dem Saalfelder Torschützen Max Wolter. Die Blau-Weiß-Junioren unterlagen im Finale 0:2. © René Röder