Erfurt. Mühlhäuserin überzeugt bei den Thüringer Hallenmeisterschaften auch über die Flach-Distanzen.

Bei den Thüringer Hallenmeisterschaften der U18 und Frauen/Männer wusste Mittelstrecklerin Emma Herwig (Erfurter LAC) zu überzeugen. Und das nicht in ihrer Altersklasse der WJU20, sondern bei den Frauen. Nach langer Verletzungspause, und das fast das ganze Jahr 2023, war es nicht ihr erklärtes Ziel, sich von Null auf Hundert gleich für die Deutschen U20-Hallenmeisterschaften in Dortmund (24./25.02) zu qualifizieren. „Ein Muskelfaserriss plagte mich doch sehr, sehr lange“, so die 18-jährige Schülerin des Erfurter Coubertin-Sportgymnasiums. Deshalb war noch nicht an neue Bestzeiten zu denken, die über 800 Meter bei 2:15,06 Minuten und über 1500 Meter bei 4:37,09 Minuten liegen und aus 2021 stammen.