Mühlhausen. Welche Höhepunkte auf den 14-Jährigen vom Post SV in den kommenden Wochen sonst noch warten.

Großartige Nachrichten für Ivo Quett von Tischtennis-Bundesligist Post SV Mühlhausen: Der Schüler-Nationalspieler, der am Deutschen Tischtennis Zentrum in Düsseldorf lebt und trainiert, ist von Bundestrainer Frank Schönemeier für die Jugend-Europameisterschaften in Malmö (Schweden) nominiert worden. Die kontinentalen Titelkämpfe finden vom 12. bis zum 21. Juli statt.

14-Jähriger soll Spielberechtigung für die 1. Bundesliga erhalten

Zuvor steht für den nationalen Top-24-Sieger in der Altersklasse 15 ein weiterer Höhepunkt ins Haus: Vom 13. bis zum 16. Juni vertritt Quett die Farben des Thüringer Tischtennis-Verbandes (TTTV) und des Post SV bei den großen TT-Finals 2024 in Erfurt.

In der neuen Saison geht es für den 14-Jährigen bei den Müntzerstädtern in der Regionalliga (Süd) weiter. Gemeinsam mit der TTBL-Reserve hatte Quett unlängst die Oberliga-Meisterschaft gefeiert. Zudem soll das Talent erneut die Spielberechtigung für die 1. Bundesliga erhalten.