Mühlhausen. Die Handball-Region Hainich-Südharz-Werratal hat einen Mühlhäuser als neuen Mann an der Spitze

Einstimmig wurde er gewählt. Robin Arnold vom VfB TM Mühlhausen ist für die nächsten vier Jahre neuer Vorsitzender der Handball-Region Hainich-Südharz-Werratal, zu der auch Nordhausen, Bleicherode und Sondershausen gehören. In Eisenach wurde Ende letzter Woche das neue Gremium gewählt, zu dem auch Carsten Ihde (Spielbetrieb), Knut Kallenbach (Schiedsrichter), Robin Gewalt (Leistungssport) und Volker Krempel (Bildung) gehören. Die Stelle für Jugend und Entwicklung ist noch vakant. Arnold übernimmt damit den Posten von Manfred Rieger aus Krauthausen. 14 der 19 Vereine aus den Regionen waren anwesend und haben darüber abgestimmt, um den Handball im Verband weiter voranzubringen. „Ich möchte noch mehr mit den Vereinen kommunizieren und die Regionen in Thüringen bestens repräsentieren. Da gibt es immer Nachholbedarf“, sagte Arnold, der damit im Präsidium des Thüringer Handballverbandes vertreten ist und versuchen wird, frischen Wind reinzubringen.