Alleghe. Skicrosser Niklas Bachsleitner ist beim Weltcup in Alleghe zum dritten Mal in seiner Karriere auf das Podest gerast. Der 27-Jährige vom SC Partenkirchen wurde bei dem Event in den Dolomiten Dritter. Der Sieg ging an den Schweden Erik Mobärg.

Skicrosser Niklas Bachsleitner ist beim Weltcup in Alleghe zum dritten Mal in seiner Karriere auf das Podest gerast. Der 27-Jährige vom SC Partenkirchen wurde bei dem Event in den Dolomiten Dritter. Der Sieg ging an den Schweden Erik Mobärg.

„Mega happy“ sei er, sagte Bachsleitner. „So kann es weitergehen.“ Im zweiten Rennen am Samstag wolle er noch mal „volle Attacke“ zeigen und seine Starts etwas verbessern.

Bei den Frauen belegte die einzige deutsche Vertreterin, Johanna Holzmann vom SC Oberstdorf, Rang zehn. Es gewann die Kanadierin India Sherret.