Berlin. Ferrero hat eine neue Variante des Nuss-Nougat-Aufstrichs vorgestellt. Gelingt dem Nutella-Hersteller damit eine kleine Revolution?

Nutella ist ein Kultprodukt. Laut Angaben des ZDF produziert Ferrero jährlich 300.000 Tonnen des Nuss-Nougat-Aufstrichs. Allein die Deutschen essen pro Kopf im Jahr ein Kilogramm. Nun sollen ab Herbst noch mehr Menschen in den Genuss: Hersteller Ferrero plant eine vegane Nutella. Verkündet wurde das vom Chef der italienischen Végé-Gruppe auf der Plattform LinkedIn. Man sei froh, die „Innovation der Innovationen“ anzukündigen, heißt es in dem Post. „Nutella verändert sich, entwickelt sich weiter und hier ist die Einführung von Nutella auf Pflanzenbasis“, so Santambrogio.

Mehrere italienische Medien berichteten, dass die neue Variante auf einer Messe in Sardinien präsentiert wurde. Die vegane Alternative wird das Original-Produkt allerdings nicht ersetzen, sondern ergänzen. Dadurch können Menschen, die laktoseintolerant sind oder sich vegan ernähren, zukünftig Nutella aufs Brot schmieren. Schmecken soll der Aufstrich wie die herkömmliche Nutella, auch an der Konsistenz der Creme soll sich nichts ändern. Mit welcher Alternative das Milchpulver ersetzt wird, bleibt geheim.

Vegane Nutella ist nicht nachhaltig

Wann die vegane Nutella in Deutschland erhältlich sein wird, ist noch unklar. In Italien soll das Produkt bereits im Herbst in den Regalen stehen.

Neben demselben Geschmack und der selben Konsistenz bleibt noch etwas weiteres enthalten. Auch die vegane Variante enthält weiterhin Palmöl. Für die Nutzung von Palmöl steht Ferrero regelmäßig in der Kritik. Für den Anbau von Ölpalmen werden in vielen Ländern große Flächen Regenwald abgeholzt, auch die Artenvielfalt leidet darunter. 

Nutella: Worüber sich Fans bereits freuen können

Bereits im Winter sorgte eine weitere Nutella-Ankündigung für einen regelrechten Hype in den sozialen Medien. Das neue Produkt steht nun seit dem 3. Juni im Tiefkühlregal und lässt die Herzen der Fans höher schlagen: das Nutella-Eis. Verkauft wird es unter anderem bei Edeka, Rewe, Kaufland, Marktkauf und Globus; Ferrero erklärt, es sei „deutschlandweit verfügbar“.

'Thüringen - Der Tag' - Post von Jan Hollitzer

TA-Chefredakteur Jan Hollitzer betrachtet Themen, die uns beschäftigt haben, es momentan tun und künftig werden in kommentierter Form.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Das Nutella-Eis ist nicht einfach die gefrorene Creme, Ferrero hat stattdessen eine spezielle Schicht-Eis-Kreation entwickelt: Die oberste Schicht besteht aus Nutella, gefolgt von einer Mischung aus Haselnuss- und Kakaocreme. Diese wird von einem „Nutella-Swirl“, einer Art Wirbel, durchzogen. Am Boden des Bechers befindet sich erneut Nutella.