Stimmung in der Thüringer Wirtschaft deutlich verschlechtert

Erfurt. Die Stimmung in der Thüringer Wirtschaft hat sich seit Jahresbeginn deutlich verschlechtert. Aktuell beurteilen nur noch rund 28 Prozent der Unternehmen ihre Lage als gut, Anfang des Jahres seien es noch 37 Prozent gewesen, berichtet die Industrie- und Handelskammer Erfurt (IHK) in ihrer aktuellen Konjunkturumfrage.

In der Industrie Mittel- und Nordthüringens leiden vor allem exportabhängige Unternehmen unter Einbußen bei Auftragslage und Ertrag. Archiv-Foto: Harald Tittel

Foto: zgt

"Der Konjunkturmotor stottert, die Aufträge lassen nach und die Produktion stagniert", sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Gerald Grusser. Vor allem die Euro-Schuldenkrise und die schlechte Inlandsnachfrage seien Gründe für diese Entwicklung.

Auch in den anderen Bundesländern im Osten Deutschlands hat sich das Geschäftsklima spürbar abgekühlt. Nach Angaben der ifo-Niederlassung in Dresden beurteilten die Unternehmen Geschäftsklima und -lage schlechter als im April 2012.

In der Industrie Mittel- und Nordthüringens leiden vor allem exportabhängige Unternehmen unter Einbußen bei Auftragslage und Ertrag. Dem Thüringer Landesamt für Statistik zufolge ging der Umsatz in den ersten beiden Monaten des Jahres um rund 3,9 Prozent zurück.

"Das erste Quartal ist für den Einzelhandel eher verhalten verlaufen", erklärte Monika Osiewacz vom Thüringer Einzelhandelsverband. Der lange Winter habe vor allem der Bekleidungsbranche zu schaffen gemacht.

Auch Baugewerbe klagt über den langen Winter

"Die Kunden legen ihr Geld zunehmend in langlebigen Konsumgütern an", sagte Osiewacz, die darin auch ein Zeichen der Verunsicherung der Verbraucher durch die Eurokrise sieht.

Der lange Winter hat auch dem Baugewerbe den Umfragen zufolge zugesetzt. Der Mehrheit der Unternehmen sei es bisher nicht gelungen, durch das Winterwetter verursachte Produktionsausfälle aufzuarbeiten, stellt die IHK Erfurt fest. Die Firmen rechneten allerdings mit hohen Investitionen in Immobilien in den nächsten Monaten.

Auch in der Thüringer Indus-trie geht gut ein Viertel der Unternehmen von besseren Geschäften in den kommenden Monaten aus.

Thüringer Unternehmen zögerlich bei Auslandsgeschäften

Zu den Kommentaren