Corona-Beschränkungen

Urlaub in Griechenland: Was Touristen beachten müssen

Berlin.  In der Coronavirus-Pandemie haben viele Urlauber den Griechenland-Urlaub schon abgeschrieben. Doch die Lage in dem Land macht Hoffnung.

Fällt der Sommerurlaub Corona zum Opfer?

Volle Strände und Hüttengaudi in den Bergen wird es in diesem Sommer wohl nicht geben: Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat Hoffnungen auf eine normale Urlaubbssaison angesichts der Coronavirus-Pandemie gedämpft.

Beschreibung anzeigen
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
  • Die griechische Regierung hat den Start der Tourismussaison für den 15. Juni angekündigt
  • Bis dahin gilt auch noch die weltweite Reisewarnung vor sämtlichen Auslandsreisen des Auswärtigen Amts
  • In Griechenland wurden die Ausgangsbeschränkungen zuletzt gelockert
  • Fähren zu den griechischen Inseln nehmen den Betrieb wieder auf
  • Wird Deutschland zu den Ländern gehören, deren Bürger bei Einreise nicht mehr in die Quarantäne müssen?

Die blauen Buchten von Kreta oder die verträumten Strände von Rhodos: In der Coronavirus-Pandemie haben die meisten deutschen Urlauber diese Reiseziele für den Sommer 2020 wohl bereits abgeschrieben – schließlich müssen Einreisende aktuell ihre ersten zwei Wochen in Griechenland in Quarantäne verbringen. Zudem gilt die Reisewarnung des Außenministeriums bis zum 14. Juni.

Jedoch hat der griechische Regierungschef Kyriakos Mitsotakis für das gleiche Datum den Start der griechischen Tourismussaison angekündigt. Dann öffnen die ersten Hotels. Ab dem 1. Juli soll die Branche wieder komplett den Betrieb aufgenommen haben. Passend dazu hat die Lufthansa angekündigt, ab Mitte Juni wieder Flüge nach Griechenland anzubieten.

Rückt der Urlaub an der Ägäis also in greifbare Nähe? Lesen Sie hier: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Urlaub im Ausland.

Kann ich aktuell nach Griechenland reisen?

Das Auswärtige Amt warnt in seiner weltweiten Reisewarnung vor sämtlichen Auslandsreisen – vorerst bis einschließlich 14. Juni. Es müsse weiter mit starken Einschränkungen gerechnet werden.

Zwar wurde der Flugverkehr zwischen Athen und einigen Zielen in Deutschland wieder aufgenommen, aufgrund der verpflichtenden Hausquarantäne von zwei Wochen wären die ersten zwei Wochen in Griechenland jedoch für Urlauber nicht besonders ereignisreich.

Alle Personen, die aus dem Ausland nach Griechenland reisen, müssen zudem damit rechnen, dass sie sich bei Einreise einem Covid-19-Test unterziehen müssen und so lange von den Behörden in einem Hotel untergebracht werden, bis das Testergebnis vorliegt (etwa nach 24 bis 72 Stunden).

Immerhin: Für Reisende aus Ländern mit niedriger Ausbreitung des Coronavirus soll die Quarantäne-Pflicht bald aufgehoben werden. Die Regierung wird in den nächsten Tagen die Länder bekanntgeben, deren Bürger nicht unter Quarantäne gestellt werden brauchen. Deutschland, die baltischen Staaten, Israel, Zypern und einige Balkanstaaten werden unter diesen Staaten sein, teilte der griechische Tourismusminister Charis Theocharis mit.

Zunächst werden diese quarantänefreien Flüge ab dem 15. Juni nur nach Athen möglich sein. Ab dem 1. Juli werde es dann auch Flüge aus dem Ausland zu den griechischen Inseln und anderen Ferienregionen Griechenlands geben, hieß es.

Urlaub in Griechenland: Wie ist die Lage im Land?

In Griechenland wurden die Ausgangsbeschränkungen zuletzt gelockert, Friseursalons, Elektrogeschäfte und Buchhandlungen dürfen schon seit Anfang Mai wieder öffnen. Archäologische Freiluft-Stätten wie die Akropolis von Athen sind wieder geöffnet, auch Badestrände. Am 25. Mai sollen die Restaurants ihren Betrieb wieder aufnehmen, Museen sollen nach Angaben des Kulturministeriums am 15. Juni folgen.

Reisen in alle Landesteile sowie zur Insel Kreta sind ebenfalls erlaubt. Am 25. Mai nehmen die Fähren wieder den Betrieb auf. Dann darf jeder, der nicht unter Quarantäne steht, auch wieder alle kleineren griechischen Inseln besuchen. Die Fähren werden jedoch nur mit halber Auslastung betrieben. Als weiterer Schutz vor der Ausbreitung von Coronaviren dürfen sich auch nur Familien oder Paare eine Kabine teilen.

In vollem Umfang soll der Tourismus laut Regierungschef Kyriakos Mitsotakis ab 1. Juli starten – unter hygienischen Auflagen. Schon jetzt gilt eine Maskenpflicht im Nahverkehr und Handel. Wer sich nicht daran hält, muss 150 Euro zahlen.

Lesen Sie hier: Wann ins Ausland? Urlaub wohl nur in Deutschland möglich

Noch sind bis zum 15. Juni landesweit fast alle Hotels geschlossen – lediglich in Athen, Thessaloniki sowie den jeweiligen Hauptstädten der Präfekturen gibt es vereinzelte Öffnungen. Hier finden Sie eine griechischsprachige Liste der geöffneten Hotels.

Werden in Griechenland die Maßnahmen gelockert?

Internationale Flüge zu den griechischen Touristenzielen sollen laut Regierungschef Mitsotakis ab 1. Juli schrittweise wieder aufgenommen werden – auch Direktflüge zu den Inseln sollen dann möglich sein.

Laut mehreren Medienberichten verhandelt Griechenland zudem über die Einrichtung einer gemeinsamen Reisezone mit Ländern, die geringe Corona-Fallzahlen vorweisen können. Dazu gehören unter anderem: Österreich, Tschechien und Zypern – Deutschland fehlt darin jedoch bislang.

Reisen und Coronavirus: Wohin kann ich jetzt fahren?
Reisen und Coronavirus- Wohin kann ich jetzt noch fahren?

Die Tourismusindustrie ist einer der wichtigsten Wirtschaftsbereiche Griechenlands. 2019 besuchten nach Angaben der Hotelkammer 33 Millionen Touristen das Land. Athen hatte bereits im Februar Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus getroffen. Das Land weist dabei eine der niedrigsten Sterberaten auf. (phb mit küp/dpa)

Hier finden Sie weitere Informationen zur Coronavirus-Pandemie:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.