Erfurt. Beim Musikwettbewerb BahnhofBeats beginnt heute mit der Abstimmung über den Gewinner die Endrunde.

Verschiedenste Bahnhofsgeräusche in einen Song zu integrieren: Das ist die Herausforderung beim Musikwettbewerb BahnhofBeats. Am 16. Mai 2024 veröffentlichen die Finalisten aus mehreren Bundesländern ihre passenden Musikvideos auf allen Streamingplattformen, zugleich startet die Abstimmung über den Gewinner. Bis zum 31. Mai 2024 können Fans online abstimmen und zusammen mit dem Sieger Preise im Wert von 20.000 Euro gewinnen.

Aus Thüringen ist die Band „Sellout Alley“ dabei. Die Erfurter behandeln in ihrem Finalsong „Always on the Run“ („Immer in Eile“) die Schnelllebigkeit der Welt und dazugehörige Themen wie Dauerstress und Reiselust. Im Erfurter Hauptbahnhof suchte das Quintett nach passenden Geräuschen für seinen Song und wurde natürlich auch fündig, verrät Pianist Gabriel. So wurden unter anderem knarzende Lautsprecherdurchsagen und das Quietschen bremsender Züge musikalisch eingebaut, um die Klangkulisse und Rastlosigkeit des Bahnhofs gut einzufangen.

Der Gute Woche-Newsletter

Alles Gute aus Thüringen in einem Newsletter - jede Woche gute Nachrichten

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Am 23. und 24. Mai 2024 zeigt eine Ausstellung im Weimarer Hauptbahnhof mit innovativen Soundduschen alle Musikvideos der Finalisten. „Sellout Alley“ spielt am 24. Mai ab 16 Uhr ein Konzert. Alle Finalisten stehen am 16. Juni 2024 beim Erfurter Krämerbrückenfest zum Abschlusskonzert auf der Barfüßerbühne.

Zur Abstimmung: local-heroes.de