Erfurt. Im Gourmetführer “Gault&Millau 2023/24“ sind mehrere Restaurants aus Thüringen aufgelistet. Von den fünf mit den besten Bewertungen sind vier in Erfurt ansässig.

Das "Clara" im Kaisersaal in Erfurt ist nach Einschätzung des Restaurantführers "Gault&Millau" weiterhin das beste Restaurant in Thüringen. Es erhielt als einziges im Freistaat drei Kochmützen als Bewertung, wie aus der am Montag veröffentlichten Ausgabe des Gastronomieführers für 2023/24 hervorgeht.

Fünf Kochmützen ist die Höchstnote für die weltbesten Restaurants. Meist sind die Hauben schwarz, rot steht für "herausragend in seiner Kategorie". Die Topbewertung von fünf Kochmützen des "Gault&Millau" erhielten in Deutschland etwa eine Hand voll Restaurant.

Zwei Kochmützen für vier Thüringer Restaurants

Als gute Adressen zum Essen bewertete der Restaurantführer in Thüringen auch die Restaurants "Bachstelze" in Erfurt-Bischleben, "Estima by Catalana" in der Erfurter Altstadt sowie das "Scala" in Jena. Diese drei Restaurants wurden von den Testern mit jeweils zwei schwarzen Kochmützen bewertet. Jeweils zwei rote Kochmützen erhielten das "Bjoernsox" in Dermbach und das "Masters" in Blankenhain.

Der Gute Woche-Newsletter

Alles Gute aus Thüringen in einem Newsletter - jede Woche gute Nachrichten

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Länger ist die Liste der Restaurants in Thüringen, die mit einer Kochmütze bewertet wurden. Diese Einstufung im neuen Restaurantführer erhielten das "PHÔ CÔ" und das "Anna" in Weimar, Das "Ballenberger" in Erfurt, die "Feine Speiseschenke" in Nordhausen, das "Il Cortile" in Erfurt, das "Restaurant Andreas Scholz" in Weimar, das "St. Georges" in Dieterode und das Weinrestaurant "Turmschänke" in Eisenach. Mit einer roten Mütze wurde die Weinbar Weimar versehen.

Insgesamt umfasst der "Gault&Millau 2023/24" 1000 Empfehlungen quer durch Deutschland. Er gilt neben dem "Guide Michelin" als wichtigster Gourmetführer Deutschlands.