Ehepaar aus Thüringen bei Absturz von Kleinflugzeug verletzt

Coburg  Ein sich im Landeanflug befindliches Kleinflugzeug ist am heutigen Sonntagnachmittag in der Nähe von Coburg abgestürzt. Im Cockpit saß ein Ehepaar aus Thüringen, das mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde.

In Reichweite des Kleinflugzeuges war der Flughafen Coburg-Steinbrücken.

In Reichweite des Kleinflugzeuges war der Flughafen Coburg-Steinbrücken.

Foto: David Ebener/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Maschine soll gerade im Landeanflug in der Nähe von Coburg gewesen sein, als der Motor ausfiel. Der Pilot der Maschine hatte noch den Flughafentower in Coburg über die akute Situation informieren können. Anschließend stürzte das Kleinflugzeug auf einem Feld ab, berichtet das Portal „news5.de“.

Demnach konnte sich das leicht verletzte Ehepaar selbstständig aus dem Wrack befreien. Das Kleinflugzeug war hinterher ein Totalschaden. Warum es zum Ausfall des Motors kam, soll nun ein Flugunfall-Sachbearbeiter klären.

Kleinflugzeug stürzt auf Baumarkt-Gelände – drei Menschen sterben

Erst am Samstag stürzte in Bruchsal bei Karlsruhe ein Kleinflugzeug auf das Gelände eines Baumarktes. Dabei kamen drei Menschen ums Leben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.