Pony ohne Wasser am Straßenrand angebunden

Molbitz.  Im Altenburger Land machen sich Anwohner Sorgen um ein Pony, welches am Straßenrand angebunden wurde. Der Besitzer muss jetzt mit einer Anzeige rechnen.

Im Altenburger Land machten sich Anwohner Sorgen um ein Pony. (Symbolbild)

Im Altenburger Land machten sich Anwohner Sorgen um ein Pony. (Symbolbild)

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Durch besorgte Bürger wurde die Polizei am Samstagabend informiert, dass sich im Altenburger Land an der Straße zwischen Molbitz und Fichtenhainichen seit Stunden ein Pony befinde, welches ohne Wasser und sehr kurzgeleint am Straßenrand steht.

Als die Beamten der Sache nachgingen, konnten sie das Pony nicht mehr finden. Jedoch konnten sie den Besitzer des Tieres ausfindig machen. Nach einer Prüfung aller Umstände, müsse der Ponybesitzer laut Polizei nun mit einer Anzeige rechnen.

Ebenso wurde die zuständige Behörde informiert, zur Gewährleistung des Wohlergehens des Tieres.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.