Weimar. Der Ashaninka-Indianer aus Brasilien erhielt Dienstagabend im Fürstenhaus den 19. Weímarer Menschenrechtspreis. Benki Piyãko formuliert Dinge, die wir kennen. Aus deutschem Mund klingen sie oft abgeschmackt, gelten fast schon wieder als verpönt: Reden vom Leben “im Einklang mit der Natur“, von Veränderungen der Welt zum Besseren.