Aschegrab in KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora ist neu gestaltet

Nordhausen. Weiß getünchte Bäume sollen verwundern, inmitten des so irritierend schönen Laubwaldes hinter dem Krematorium des KZ Mittelbau-Dora auf das Aschegrab erinnern.

Foto: Kristin Müller

Foto: Kristin Müller

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Direkt hinter dem Krematorium wurde die Asche von 7000 bis 8000 Häftlingen abgekippt, sagt KZ-Gedenkstättenleiter Jens-Christian Wagner. Auch grober Schotter macht dieses Grab seit einigen Tagen zum würdigen Gedenkort.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren