Dank an die Einsatzkräfte

Erfurt  ErfurtDurch das Orkantief „Friederike“ gab es in Erfurt drei Verletzte, 25 beschädigte Gebäude, 14 umgestürzte Bäume und 26 beschädigte Fahrzeuge. „Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte haben alles unternommen, um die ...

Durch das Orkantief „Friederike“ gab es in Erfurt drei Verletzte, 25 beschädigte Gebäude, 14 umgestürzte Bäume und 26 beschädigte Fahrzeuge. „Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte haben alles unternommen, um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt zu gewährleisten und die Schäden zu beseitigen. Allen Einsatzkräften gebührt großer Dank und Respekt. Durch umsichtiges Handeln und einer zeitweiligen Schließung von Einrichtungen, z.B. der Ega und des Zooparks, wurde verantwortungsvoll gehandelt“, sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank Warnecke. „Die Feuerwehr Erfurt verzeichnete im Zuge des Orkans 250 Einsätze in sieben Stunden. Dabei waren auch zahlreiche Kameradinnen und Kameraden der freiwilligen Feuerwehr im Dienst. Ohne freiwillige Helfer könnte so eine Zahl an Einsätzen gar nicht geleistet werden.“

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.