Erfurter in Mainz erfolgreich

Erfurt  Schüler bei Gutenberg-Marathon

Auf Einladung der Mainzer Partnerschule, dem Rabanus-Maurus-Gymnasium, haben erneut Schüler des Königin-Luise-Gymnasiums am Gutenberg- Marathon in Mainz teilgenommen. Zum dritten Mal haben sich die Schüler daran beteiligt, heißt es in einer Mitteilung von Sportlehrer Reinhard Meyer.

Parallel zum Marathon findet ein Schülerstaffellauf, der sogenannte Ekidenlauf, über die Halbmarathondistanz statt. Fünf Schüler teilen sich dabei die 21,1 Kilometer. Insgesamt nahmen 528 Staffeln teil. Ergo 2630 Teilnehmer, die sich der Anfeuerungsrufe der 10 000 Zuschauer erfreuen durften. Ein Gänsehauterlebnis und eine bewundernswerte organisatorische Leistung.

Die Erfurter Schüler wurden von den Elternvertretern der Partnerschule herzlich und fürsorglich betreut. Sie sorgten für kostenlose Unterkunft und die Verpflegung der Schüler und sponserten sogar deren Freizeitaktivitäten am Anreisetag.

Besonders schön war es, zu erleben, dass die Schüler durch vorbildliches Verhalten und tolle Leistungen echte Werbung für ihre Heimatstadt betrieben. Die Mädchenstaffel (Sophie Gießmann, Maja Gießmann, Nina Reintjes, Charlotte Chwalek) bekam bei der Siegerehrung vor rund 3000 Zuschauern sogar den Siegerpokal in ihrer Alterskategorie überreicht. Die Jungenstaffel (Tim Kolarzik, Tillmann Kornmesser, Oskar Denin, Moritz Reuter, Linus Bertram) erreichte einen 20. Platz im Gesamtklassement. Ein Wermutstropfen war nur, dass die Stadtverwaltung Erfurt nicht bereit war (Begründung: Haushaltssperre), einen Zuschuss für die Fahrtkosten beizusteuern, erklärte Reinhard Meyer abschließend.