Johanna ist jetzt eines von 44 Bugapaten-Kindern

Erfurt.  Die Kleine kam genau ein Jahr vor der Eröffnung der Bundesgartenschau in Erfurt auf die Welt.

Am 21. April 2020 wurde Buga-Kind Johanna im Erfurter Helios-Klinikum geboren. Auf dem Bild ist sie mit ihrer Mama.

Am 21. April 2020 wurde Buga-Kind Johanna im Erfurter Helios-Klinikum geboren. Auf dem Bild ist sie mit ihrer Mama.

Foto: Helios-Klinikum Erfurt

Der 21. April, der Tag, der einst als Eröffnungstermin der Bundesgartenschau (Buga) für das Jahr 2021 angedacht war, ist nun schon im achten Jahrgang der Tag der Bugapaten-Kinder.

Eines ist nun auch Johanna. Sie kam am Dienstag in den frühen Morgenstunden mit 3370 Gramm und 51 Zentimetern gesund und munter zur Welt. Mit Johanna wurden noch drei weitere Kinder (zwei Mädchen und ein Junge) in Erfurt geboren. Das Team des Helios-Klinikums überreichte der Mama die Patenschaftsurkunde und einen Strampler mit dem Datum 21.04.2020.

Bis zur Eröffnung der Bundesgartenschau und im Jahr der Durchführung übernimmt der Verein der Buga-Freunde die Patenschaft. „Insgesamt sind es jetzt 44 Patenkinder und wir hoffen noch auf Zuwachs am 21.04.2021“, sagte der stellvertretende Vereinsvorsitzende Lars Chrestensen. „Jedes Jahr erhalten sie kleine Überraschungen zum Geburtstag, zu Ostern und Weihnachten.“ Ein Patenkinder-Geburtstagsfest werde es in diesem Jahr, sofern möglich, Ende August im Egapark geben. Für die Buga erhalten alle Patenkinder mit ihren Eltern und Geschwistern eine Dauerkarte.