Unwetter zerstört Gierstädter Weide

Am Dienstagabend gegen 23 Uhr hat in Gierstädt am Fuß der Fahner Höhe die Sirene geschrillt. Die Feuerwehr des Ortes hatte eine Anfahrtsstrecke von nicht einmal ...

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Dienstagabend gegen 23 Uhr hat in Gierstädt am Fuß der Fahner Höhe die Sirene geschrillt. Die Feuerwehr des Ortes hatte eine Anfahrtsstrecke von nicht einmal 500 Metern. An der zentralen Kreuzung lagen Äste der Trauerweide, die seit Jahrzehnten das Ortsbild aus dieser Richtung prägt, auf der Straße. An diesem Abend hatte der Baum dem Sturm, Gewitter und Regenguss nicht mehr trotzen können. Seither steht er ziemlich zerzaust da. Foto: Ute Rang

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.