Vergessene Räume neu entdecken

Weimar  Nachterkundung zum Genius Loci Festival

Zur Nachterkundung beim Genius Loci Festival lädt das Kollektiv Raumstation von Freitag bis Samstag, 10. bis 12. August, ein. Ausgerüstet mit einem speziellen Erkundungs-Toolkit ist es während des Festivalzeitraums möglich, auf einen explorativen Spaziergang zu gehen, um selbst dysfunktionale Orte und deren Geschichten, Geheimnisse und Potenziale zu erkunden. Die funktionslosen Räume sind nach Angaben des Veranstalters verteilt in der Stadt: vergessene, unbeachtete oder gar gemiedene Orte. Diese sollen aus ihrer Unsichtbarkeit geholt und zum Sprechen gebracht werden. Gemeinsam solle so der Blick für Orte geschärft werden, welche neben den prominenten Fassaden meist keine Aufmerksamkeit bekommen: seltsame Häuserwände zum Beispiel, Korridore, Türen, Türme, Bäume und Büsche sollen entdeckt und erforscht werden. Kennenlernen können die Teilnehmenden am Rundgang einerseits bereits vom Kollektiv Raumstation aufgespürte dysfunktionale Orte, andererseits aber auch selbst auf die Suche danach gehen. Abschlussrunde ist bei einem nächtlichen Picknick im Parkhaus am Beethovenplatz.

Cfhjoo efs Obdiufslvoevoh jtu {v kfefs wpmmfo Tuvoef wpo 29 cjt 33 Vis- Tubsuqvolu voe Jogpsnbujpottufmmf jtu ejf Cbtjt efs Sbvntubujpo bn Hfojvt Mpdj Mbc jn Nfotb.Joofoipg {xjtdifo Nbsjfotus/ 24 voe 26

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.