Weimar. Unbekannte sind in fünf Imbissstände eines Weimarer Einkaufszentrums eingebrochen. In den vergangenen drei bis vier Wochen gab es vermehrt ähnliche Fälle.

In fünf Imbissständen eines Weimarer Einkaufszentrums ist in der Nacht zu Donnerstag eingebrochen worden. Diese Taten reihten sich in eine Serie mit ähnlichen Einbrüchen der letzten drei bis vier Wochen in Weimar ein, teilte die Polizei am Donnerstagmorgen mit. Gegen 5.30 Uhr sei die Polizei am Donnerstag von einer Mitarbeiterin des Einkaufszentrums in der Humboldtstraße verständigt worden. Ziel der Täter sei vermutlich das Wechselgeld der Verkaufsstände gewesen, teilte die Polizei weiter mit. Der Wert der Beute sei jedoch bislang unbekannt. 

Der Newsletter für Weimar

Alle wichtigen Informationen aus der Klassikerstadt Weimar, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Ungefähr 15 bis 20 Einbrüche in Imbissstände, aber auch in ein Restaurant und in eine Bäckerei seien der Polizei in den letzten Wochen gemeldet worden. Die Polizei habe bereits einige Tatverdächtige im Blick. 

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.