Erfurt. In Thüringen spitzt sich vier Monate vor der Landtagswahl der Umgangston zwischen der größten Regierungspartei und der größten Oppositionspartei weiter zu.