Anmelden Mein Konto
Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Aktuelle Themen

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf

dm

Mit rund 3700 Filialen ist dm die größte Drogeriemarkt-Kette Deutschlands. Lesen Sie hier alle News und Infos über das Unternehmen.

mehr Informationen

Neueste Artikel zum Thema

Unternehmendm-drogerie markt GmbH & Co. KGGründungsjahr1973GründungsstadtKarlsruhedm-GründerGötz WernerFilialen bundesweit3850 FilialenSortiment von dmDrogerieartikel, Bio-Lebensmittel

dm: Gründung und Geschichte

Das Unternehmen wurde 1973 von Götz Werner gegründet: In Karlsruhe eröffnete er die erste dm-Filiale. Neben Werner gibt es seit 1974 nur einen weiteren Gesellschafter: Günther Lehmann. Drei Jahre nach Gründung expandierte dm: Der Markteintritt in Österreich erfolgte. Über die Jahre konnte das Unternehmen einen deutlichen Zuwachs verbuchen.

2008 wurde Werner in der Geschäftsleitung abgelöst. Während der dm-Gründer in den Aufsichtsrat wechselte, übernahm Erich Harsch nach 27 Jahren Betriebszugehörigkeit die Leitung. 2011 stieg wiederum Werner Sohn Christoph Werner in die Geschäftsführung ein. Bis heute leitet er das Online-Geschäft und Marketing. 2020 übernahm er zudem Harschs Position als Geschäftsleitung.

Der dm-Teilkonzern Mittel- und Osteuropa ist mittlerweile in elf Ländern vertreten. Dazu gehören: Tschechien (239 Filialen), Ungarn (259 Filialen), Slowenien (96 Filialen), Slowakei (160 Filialen), Kroatien (164 Filialen), Serbien (113 Filialen), Bosnien und Herzegowina (80 Filialen), Rumänien (117 Filialen), Bulgarien (93 Filialen), Nordmazedonien (20 Filialen) und Italien (59 Filialen). Auch in Polen wurden zwei Filialen eröffnet.

Götz Werner gab 2010 bekannt, dass er seine Unternehmensanteile in eine gemeinnützige Stiftung eingebracht habe. dm ist zudem Mitglied im Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft.

dm-Drogeriemarkt: Das Sortiment

Der Drogeriemarkt dm bietet Kundinnen und Kunden ein breites Sortiment aus Drogerieartikeln, Haushaltswaren, Kosmetika, Tiernahrung und abgepackten Bio-Lebensmitteln. Eine Fotostation ergänzt die Märkte des Drogeriekonzerns.

1986 führte dm Eigenmarken ein. Bis 2008 wurden 21 hauseigene Marken in fast allen Sortimentsbereichen mit insgesamt 2600 Produkten integriert. Dieses Produktsegment erwirtschaftete 2004 etwa 30 Prozent des Gesamtumsatzes. Balea, die Marke für Produkte der Körperpflege, wird besonders erfolgreich vertrieben.

Seit Januar 2013 besteht ein Bestell- und Abholservice für apothekenpflichtige Arzneimittel in Kooperation mit der Schweizer Versandapotheke zur Rose AG.

dm-Drogeriemarkt: Der Umsatz

Laut eigener Firmenangaben erwirtschaftete dm im Geschäftsjahr 2020/21 einen Umsatz von rund 9,04 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspreche das einer Steigerung von 5,8 Prozent. Aktuell arbeiten 42.663 Menschen bei dm-Deutschland.