Nordhausen. Nicht nur das Riesenrad soll am kommenden Wochenende in Nordhausen für Aufsehen sorgen, auch ein neues Fahrgeschäft. Anwohner müssen tapfer sein. Der Rummel ist bis in die Nacht erlaubt.

Zum 54. Rolandsfest, das vom 7. bis 9. Juni in Nordhausen gefeiert wird, veranstaltet die Stadt auch wieder einen Rummel auf dem August-Bebel-Platz. Dort haben die Gäste die Möglichkeit, bis spät in die Nacht Spaß und Unterhaltung zu genießen. Die Fahrgeschäfte sind bis 0.30 Uhr geöffnet.

Der Newsletter für Nordhausen

Alle wichtigen Informationen aus der Region Nordhausen, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Veranstalter versprechen zudem eine Fülle von kulinarischen Genüssen und Getränken direkt vor Ort, um sicherzustellen, dass die Besucher gestärkt und erfrischt sind, während sie die aufregenden Attraktionen erleben. Als Höhepunkt des Rummels gilt das imposante Europa-Riesenrad mit einer beeindruckenden Höhe von 40 Metern. Eine weitere Attraktion ist das Fahrgeschäft „Flipper Splitt“, das noch nie zuvor in der Stadt Nordhausen zu erleben war.

Weitere Nachrichten aus dem Kreis Nordhausen