Unstrut-Hainich-Kreis. Was gibt es Neues im Unstrut-Hainich-Kreis? Hier findet Ihr einen Überblick.

Grundstein für neuen Kindergarten in Mühlhausen

Seit Herbst 2023 laufen die vorbereitenden Arbeiten für den neuen Kindergarten „Weltblick“ in der Sachsensiedlung in Mühlhausen. Gemeinsam mit den Planern, dem Träger und einigen Kindern als künftigen Nutzern des modernen Neubaus wird nun am Montag, 6. Mai, feierlich der Grundstein für das Gebäude in der Frankenstraße gelegt.

Der Newsletter für Unstrut-Hainich

Alle wichtigen Informationen aus dem Unstrut-Hainich-Kreis, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Das Haus der Siedlungszwerge, der Kindergarten in der Sachsensiedlung, fiel letzten Herbst dem Bagger zum Opfer. Das 56 Jahre alte Gebäude wurde abgerissen; an seine Stelle setzt die Stadt Mühlhausen einen neuen Kindergarten. Dorthin soll auch der Kindergarten vom Nonnenberg einziehen.

Während die Nonnenbergeichhörnchen bis zum Umzug in ihrem Haus bleiben, hat es für die Siedlungszwerge bereits eine erste große Veränderung gegeben. Im Sommer 2023 gab es den Umzug ins Butzemannhaus Am neuen Ufer. Der Neubau bietet Platz für 85 Kinder und kostet 6,5 Millionen Euro. Betreiben wird ihn das Priorat für Kultur und Soziales.

Unterschiede im Gehirn: Verein thematisiert Verhaltensauffälligkeiten

„Mit stigmatisierenden Diagnosen wie Autismus, AD(H)S, Lese-Rechtschreib-Schwäche, Rechenschwäche oder auch einfach der Zuschreibung einer Verhaltensstörung oder falschen Erziehung schieben wir einzelnen jungen Menschen die Schuld für das Misslingen der Monokultur im Schulsystem zu.“ Das meinen Karin Kahl vom Unternehmen „Menschensbildung“ und Elke Breitbarth vom Verein Lebensbrücke in Mühlhausen und laden ein zu einem thematischen Nachmittag.

Aus den sogenannten „verhaltensauffälligen“ Kindern würden Erwachsene, und viele nehmen ihr negatives Selbstbild und ihre Anpassungsprobleme mit ins Berufsleben. Montag, 6. Mai, um 17 Uhr findet in den Räumen des Vereins Lebensbrücke in der Feldstraße 42 in Mühlhausen ein einführender Vortrag mit dem Titel „Neurodiversität in Schule und Beruf“ statt. Während des Vortrages und im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen, angesprochene Themen zu vertiefen und persönliche Anliegen vorzutragen, heißt es von Elke Breitbarth. Ein Büchertisch mit Literatur wird ebenfalls angeboten. Interessierte können im Anschluss per E-Mail ein Handout bekommen. Der Vortrag eignet sich für Betroffene, ihre Eltern und Lehrkräfte sowie alle, die beruflich mit Menschen arbeiten. Die Teilnahme ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nordthüringen wirbt gemeinsam um Touristen - auch im Unstrut-Hainich-Kreis

Gemeinsam mit den Tourismusverbänden Südharz / Kyffhäuser und der Welterberegion Wartburg Hainich initiierte das Regionalmanagement Nordthüringen die erste landkreisübergreifende Bewerbung touristischer Highlights in Nordthüringen. An 26 Standorten im Kyffhäuserkreis, dem Landkreis Nordhausen sowie im Unstrut-Hainich-Kreis gibt es einen Überblick über Attraktionen in Nordthüringen. In jedem Landkreis hat der Besucher so die Möglichkeit, auch einen Einblick in benachbarte Attraktionen zu bekommen. Die Informationstafeln wurden an Rad- und Wanderwegen sowie an touristisch relevanten Punkten in Nordthüringen aufgestellt. Im Unstrut-Hainich-Kreis gibt es zehn derartige Hinweistafeln.

Weitere aktuelle Meldungen aus dem Unstrut-Hainich-Kreis