Wartburgkreis. Am Dienstag kam es zu teils starken Regenfällen in Thüringen. Einen Landkreis traf es besonders. Wo die Feuerwehren im Einsatz waren.

Mehrere Keller, Garagen und Straßen sind in der Nacht auf Mittwoch vom Starkregen im Wartburgkreis überflutet worden. Zwischen 18.30 Uhr und 23 Uhr habe es nach aktuellem Stand 28 Einsätze gegeben, wie die Pressesprecherin des Landrats des Wartburgkreises am Mittwochmorgen der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Auch ein Bach sei übergelaufen und Abzugskanäle hätten das Wasservolumen nicht mehr fassen können. Zudem sei eine Unterführung geflutet. In dem Unwetter sei niemand verletzt worden, hieß es weiter. In weiten Teilen Thüringens blieb es in der Nacht allerdings ruhig, die meisten Polizeistellen meldeten keine besonderen Einsätze mit Bezug zum Wetter.