Erfurt. Der nächste Abgang beim FC Rot-Weiß steht fest. Via Instagram kündigte Keliano Tavares seinen Abschied an.

Keliano Tavares, vor zwei Jahren mit dem FC Rot-Weiß Erfurt in die Regionalliga aufgestiegen, verlässt den Klub. Sein Vertrag läuft im Juni aus und wird nicht verlängert. Auf seinem Instagram-Account verabschiedete sich der 22 Jahre alte Flügelspieler am Dienstag von den Erfurter Fans. „Leider verlief die dritte Saison nicht so, wie ich es mir gewünscht habe“, schrieb Tavares.

Niemand kannte ihn in Fußball-Deutschland, als Tavares im Januar 2022 vom französischen Viertligisten SCO Angers B zum damaligen Oberligisten kam. Aber der Franzose nahm eine erstaunliche Entwicklung. In 13 Partien kam er zum Einsatz und war mit acht Toren und neun Vorlagen maßgeblich am Oberliga-Staffelsieg beteiligt. „Ich habe unglaubliche Erinnerungen an dieses Erlebnis“, schrieb er nun auf Instagram.

Nur sechs Einsätze für Tavares in dieser Saison

Als er in der gerade zu Ende gegangenen Saison nach nur vier Einsätzen im vergangenen Herbst im letzten Heimspiel des Kalenderjahres gegen Chemnitz eingewechselt wurde und die Chance besaß, sich wieder anzubieten, zog er sich einen Mittelfußbruch zu. Danach sah es bereits so aus, als würde er gar nicht mehr nach Erfurt zurückkehren. Der Franzose hielt sich zur Reha in seiner Heimat auf, der FC Rot-Weiß erteilte ihm die Freigabe für einen Wechsel. Einen verletzten Spieler aber wollte niemand verpflichten.

Es kam beim FC Rot-Weiß nur noch zu einem weiteren Kurzeinsatz. Am 3. Mai war er im Auswärtsspiel bei Hertha BSC II (0:1) zum letzten Mal für Erfurt am Ball, als er in der 84. Minute eingewechselt wurde. Nun trennen sich endgültig die Wege. Kritik an seinen Leistungen wies er in seinem Instagram-Beitrag zurück: „Ich hatte nie ein Einstellungsproblem.“

Mehr zum Thema