Handball

Kiel verliert Champions-League-Duell gegen Barça 24:26

Mit fünf Treffern der beste Werfer von Kiel: Niclas Ekberg.

Mit fünf Treffern der beste Werfer von Kiel: Niclas Ekberg.

Foto: Soeren Stache/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Barcelona  Der THW Kiel hat eine erneute Niederlage in der Vorrunde der Champions League kassiert. Der deutsche Rekordmeister unterlag bei Titelverteidiger FC Barcelona mit 24:26 (13:13).

Der THW Kiel hat eine erneute Niederlage in der Vorrunde der Champions League kassiert. Der deutsche Rekordmeister unterlag bei Titelverteidiger FC Barcelona mit 24:26 (13:13).

Mit jetzt 6:10 Punkten bleiben die Kieler, bei denen Niclas Ekberg mit fünf Toren bester Werfer war, Tabellenfünfter der Gruppe B. Für Barça erzielte Domen Makuc sechs Treffer.

Kiel agierte im Palau Blaugrana von Beginn an hellwach. Torhüter Niklas Landin parierte gleich die vier ersten Würfe der Katalanen, darunter auch einen Siebenmeter von Aleix Gomez. Allerdings haperte es in der Offensive der Norddeutschen, so dass der THW auch aus den insgesamt neun Ballverlusten der Gastgeber in der ersten Halbzeit kein großes Kapital schlug.

Auch nach der Pause leistete sich Barça zahlreiche Fehler. Ekberg stellte per Siebenmeter auf 19:16 (43. Minute). Mehr Sicherheit brachte dieser Vorsprung den Norddeutschen aber nicht. Im Gegenteil: Der Brasilianer Haniel Langaro traf beim 22:21 (50.) zur ersten Führung der Gastgeber überhaupt. In der 59. Minute sah Patrick Wiencek nach einem Foul an Makuc noch die Rote Karte. Die Kieler verpassten so den möglichen ersten Sieg nach 13 Jahren bei den Katalanen.