Besser nicht ins Freie – Wetterdienst warnt vor Orkantief „Sabine“

Für einzelne Regionen warnte der DWD vor orkanartigen Böen ab Sonntagabend (Symbolfoto).

Für einzelne Regionen warnte der DWD vor orkanartigen Böen ab Sonntagabend (Symbolfoto).

Foto: Sebastian Kahnert / dpa

Erfurt/Oberhof.  Das Orkantief „Sabine“ kann auch in Thüringen zu heftigen Wetterlagen führen. Für einzelne Regionen warnte der DWD vor orkanartigen Böen ab Sonntagabend.

Das Orkantief „Sabine“ kann auch in Thüringen zu heftigen Wetterlagen führen. Seine Kaltfront werde nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) Thüringen voraussichtlich in der Nacht zu Montag überqueren.

Für einzelne Regionen warnte der DWD vor orkanartigen Böen ab Sonntagabend. Das bedeute, dass etwa Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden können. Der DWD empfiehlt, sich am besten nicht im Freien aufzuhalten, Fenster und Türen zu schließen und Gegenstände im Freien zu sichern.

Betroffen seien: Ilm-Kreis, Kreis Altenburger Land, Kreis Eichsfeld, Kreis Gotha, Kreis Greiz, Kreis Nordhausen, Kreis Saalfeld-Rudolstadt, Kreis Schmalkalden-Meiningen, Kreis Sömmerda, Kreis Weimarer Land, Kyffhäuserkreis, Saale-Holzland-Kreis, Stadt Eisenach, Stadt Erfurt, Stadt Gera, Stadt Jena, Stadt Suhl, Stadt Weimar, Unstrut-Hainich-Kreis, Wartburgkreis, sowie Kreis Hildburghausen, Kreis Sonneberg, Saale- Orla-Kreis.

Im Laufe des Sonntages breitet sich „Sabine“ voraussichtlich von Norden her mit schweren Sturmböen und einzelnen Orkanböen auf den gesamten Norden und die Mitte Deutschlands aus. Begleitet wird der Orkan vielerorts von heftigen Schauern und Gewittern.„Sabine“ ist laut DWD ein Winterorkan wie er etwa alle zwei Jahre vorkommt. So stark wie „Kyrill“ (2007) oder „Lothar“ (1999) werde „Sabine“ nicht.

Orkantief Sabine: Sturmwarnung – und Hunderte Flugausfälle

Orkan „Sabine“ nimmt Kurs auf Deutschland - Diese Rechte haben Bahnreisende

Regenradar, Blitzkarte, Unwetterwarnung: Hier regnet und blitzt es derzeit in Thüringen