31-Jähriger krankenhausreif geprügelt und Frau geschlagen – Polizei sucht diesen Mann

Saalfeld.  An einer Tankstelle in Saalfeld hat ein Unbekannter auf zwei Personen eingeschlagen. Die Polizei sucht Zeugen und diesen Autofahrer.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Freitagabend hat ein Unbekannter gegen 22.35 Uhr an einer Tankstelle an der Kreuzung Christian-Wagner-Straße/B281 einen 31-Jährigen Saalfelder angegriffen und verletzt sowie eine junge Frau geschlagen.

Nach Angaben der Polizei, war der Täter mit seinem Fahrzeug auf das Tankstellengelände gefahren und seine Begleiterin in den Verkaufsraum gegangen, als es offenbar wegen einer Äußerung des späteren Opfers „zum lauten Zuschlagen der Fahrzeugtür“ zu der Prügelattacke kam. Demnach fühlte sich der Angreifer offensichtlich derart provoziert, dass er den 31-Jährigen erst ins Gesicht und später zu Boden schlug, sodass dieser ins Krankenhaus gebracht werden musste. Eine hinzugeeilte 24-Jährige wurde durch den Unbekannten ebenfalls ins Gesicht geschlagen.

Im Anschluss flüchtete der Täter mit seinem schwarzen Fahrzeug, vermutlich ein Mercedes Vito, in Richtung Innenstadt und konnte trotz Fahndung bislang nicht ermittelt werden. Der Angreifer ist laut Polizei etwa 20-25 Jahre alt, er hatte eine schwarze Mütze auf und trug eine Jogginghose. Seine Begleiterin sei eine junge Frau mit langen Haaren und Jogginghose gewesen.

Zeugenaussagen zufolge wirkte es so, als habe der Täter unter Alkohol- oder Drogeneinfluss gestanden. Die Polizei wertet derzeit die Videoaufzeichnungen aus.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03671-560 zu melden. Insbesondere werden zwei Insassen eines silbernen VW T4 gesucht, die die Tat aus wenigen Metern Entfernung beobachtet haben könnten.

Weitere Meldungen der Polizei

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.