Ärger über Zigarettenkippe Luft gemacht – Mann in Jena verprügelt

Jena.  Weil ihm nachts in Jena eine Zigarette an den Kopf geworfen wurde, schimpfte ein Mann vor sich hin. Das sollte er bereuen.

Weil ihm eine Zigarette an den Kopf geworfen wurde, schimpfte ein Mann in Jena – und wurde anschließend verprügelt (Symbolfoto).

Weil ihm eine Zigarette an den Kopf geworfen wurde, schimpfte ein Mann in Jena – und wurde anschließend verprügelt (Symbolfoto).

Foto: Robert Schlesinger / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Zigarette an den Kopf bekommen hat in der Nacht zu Montag ein 31-Jähriger in der Fritz-Ritter-Straße in Jena. Die Zigarette sei ihm von einem Wohnhaus aus an den Kopf geworfen worden, teilt die Polizei mit

Woher die Zigarette kam, konnte der Mann nicht genau lokalisieren. Seinem Ärger machte er aber trotzdem Luft und schimpfte vor sich hin.

Wenige Augenblicke später kamen zwei Männer aus dem Haus. Einer schlug unvermittelt mehrere Male auf den 31-Jährigen ein. Anschließend verschwanden der Täter und sein Begleiter wieder im Hauseingang.

Als die Polizei kam, konnte der 31-Jährige den Täter identifiziert, als er am Tatort mit drei weiteren Personen vorbeilief.

Der Geschädigte erlitt Verletzungen am Kopf und musste im Klinikum medizinisch versorgt werden. Den 17-jährigen Täter erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Frage nach Zigarette führt zu handfestem Streit in Straßenbahn

Graffiti an die Hauswand einer Gaststätte gesprüht

In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte Graffiti an die Hauswand einer Gaststätte in Jena gesprüht. Insgesamt wurden zwei Tags auf die Fassade der Lokalität in der Oberlauengasse angebracht. Es ist in diesem Fall von einem politischen Tatmotiv auszugehen.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.