Aggressiver Übergriff in Straßenbahn Jena: Wer kennt diese Schläger?

Nach einem brutalen Überfall in einer Straßenbahn der Linie 35 in Jena Ende Juni veröffentlicht die Polizei nun Fotos der Täter und hofft auf Zeugen-Hinweise.

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Jena. Ein unmittelbar nach der Tat veröffentlichter Zeugenaufruf mit genauer Personenbeschreibung der Täter führte im Juni nicht dazu, dass die beiden Schläger identifiziert werden konnten.

Der Polizei liegt nun ein richterlicher Beschluss zur Veröffentlichung der Überwachungsbilder aus der Straßenbahn vor und die Polizei fragt erneut, wer die beiden Männer kennt.

Am Abend des 27. Juni, einem Freitag kurz vor Mitternacht, beleidigten, bedrohten und schlugen die beiden offensichtlich alkoholisierten Männer drei Fahrgäste in der Straßenbahn in Jena. Das passierte in einer Bahn der Linie 35, zwischen den Haltestellen "Alte Burgauer Brücke" und "Stadion" stadteinwärts.

Einer der Täter führte ein Beil mit sich, das er laut Polizeigegen einen Fahrgast richtete und ihm androhte, es zu benutzen.

Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung gegen die aggressiven Täter.

Die Beschreibung der Täter:

Erster Täter: 25 bis 30 Jahre, 1,70 bis 1,80 cm groß, kurze blonde Haare, kräftige Statur, T-Shirt, blaue Jeans, Tätowierungen am Unterarm (chinesische Schriftzeichen), größere Tunnel in beiden Ohrläppchen;

Zweiter Täter: 25 bis 30 Jahre, 1,80 bis 1,90 cm groß, kurze dunkelblonde Haare, schwarz/graues Basecap, T-Shirt mit auffälligem Loch, dunkle Jeans, Vollbart

Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Jena unter der Rufnummer 03641-810.

Beleidigt, bedroht, geschlagen: Mit Beil Fahrgäste in Jenaer Straßenbahn bedroht

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren